Hotel und Gaststättenverzeichnis 2016 (PDF Acrobat)
Stadt Arzberg - Informationsbrochüre (PDF Acrobat)


Arzberg


Weißes Gold und Natur pur

Inmitten einer reizvollen grünen Landschaft liegt Arzberg (470 m über NN) am südöstlichen Rand des Fichtelgebirgshufeisens und zählt rund 5.200 Einwohner.

Arzberg bietet ein großes Angebot für seine aktiven Gäste zu jeder Jahreszeit: Tennis, Angeln, Kegeln, Schützensport, Fußball und Faustball, einen Skihang mit Schlepplift (Flutlichtanlage) für alpinen Skisport und Grasskilaufen sowie Langlauf-Loipen.

Erstmals 1268 urkundlich erwähnt, erhielt Arzberg schon 1408 durch den Burggrafen von Nürnberg das Stadtrecht. In früheren Jahrhunderten blühte hier der Eisenerzabbau. Alexander von Humboldt war in Arzberg 5 Jahre als Oberbergmeister tätig. Er gründete hier sogar eine Bergschule. Sein Wohnhaus können Sie am Kirchberg besichtigen. Die Info-Stelle Zeche „Kleiner Johannes“ gibt einen Einblick in die reiche Bergbautradition Arzbergs.

1838 nahm eine neue wirtschaftliche Entwicklung durch die Porzellanherstellung ihren Anfang. Heute ist Arzberg weltbekannt durch seine traditionellen Porzellanmarken. Ein günstiger Einkauf des Weißen Goldes in einem der Werksverkäufe der Stadt lohnt selbst eine weite Anreise.

In herrlicher Mittelgebirgslandschaft kann man in Arzberg relativ preiswert und ungestört von Lärm und Trubel seinen Urlaub verbringen. Alle Alters- und Interessengruppen, vom Ruhesuchenden bis zum Aktivurlauber werden im Angebot Arzbergs und seiner näheren Umgebung das für sie Passende finden.

Unsere Stadt ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Eger und in das berühmte Dreibädereck Karlsbad - Marienbad – Franzensbad. Arzberg liegt an der Hauptbahnlinie Nürnberg-Prag. Durch die grenzüberschreitenden Eilzüge besteht der Anschluss an das IC-Netz der Deutschen Bahn und tschechische Bahnnetz. Von der Bundesautobahn A9 liegt Arzberg nur zwischen 40 und 50 Kilometern entfernt oder über die gut angebundene A93 mit den Anschlussstellen Mitterteich, Marktredwitz und Thiersheim.


Ausflugsziele in Arzberg

Radwege rund um Arzberg
Radwegerouten rund um Arzberg finden sie hier:

www.gpsies.com

Romantisches G'steinigt

Sehr schöner Wanderlehrpfad entlang der Röslau (Röslaudurchbruch). mit Pflanzen und Tieren, die unter Naturschutz stehen. Das G'steinigt wurde im August 2009 unter den einhundert schönsten Geotopen Bayerns aufgenommen.



Alexander von Humboldt Rundwanderweg

Auf den Spuren der Arzberger Bergwerks-Tradition erwandert man die Stationen, an denen sich der Bergbau in Arzberg dokumentieren läßt. Schautafeln und Exponate (z.B. eine alte Maschine zur Nagel-Herstellung) erklären den Aufstieg und Niedergang dieser einst für Arzberg sehr wichtigen Epoche.


Zuckerhut (Waldenfelswarte)

Schöner Wanderweg, mit abwechslungsreicher Fauna und Flora, führt zum 632 m hohen "Zuckerhut". Vom Aussichtsturm haben Sie einen herrlichen Blick ins Oberpfälzer Hügelland und in die benachbarte Tschechische Republik. Jedes Jahr am Pfingstmontag findet das traditionelle Zuckerhutfest (Waldfest) statt.


Naherholungsgebiet am Feisnitz-Stausee

1,5 km langer Stausee, um den ein bequemer Rundwanderweg herumführt. Der See ist ein Paradies für Angler und Ausflügler. Verschiedene Wanderwege führen dorthin. Sie können allerdings auch mit Ihrem PKW bis zum Parkplatz am See fahren. Im benachbarten Gasthaus kann man sich danach von den Wanderungen erholen.


Naturparkinformationsstelle Bergwerk »Kleiner Johannes«

Altes Bergwerk 1, 95659 Arzberg (nähe Schwimmbad), täglich geöffnet: Apr.-Nov. 9.00-17.00 Uhr.


Volkskundliches Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth

Ein "Schmuckkästchen" in der bayerischen Museenlandschaft. Es ist in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen im Ortsteil Bergnersreuth untergebracht. Im ehemaligen Wohnhaus kann man u.a. historische Schablonenmalereien besichtigen. Das Museum ist täglich von 10.00 - 17.00 geöffnet (Mo. und im Winter geschlossen).


Freizeit, Hobby, Sport, Kultur

60 km markierte Wanderwege, Wanderparkplätze, Waldlehrpfad, Dreifachsporthalle, Sauna, Solarium, Tennis, Tischtennis, Angeln, Asphalts tockschießen, Kegeln, Schach, Schießsport, Skihang mit Schlepplift (Flutlichtanlage) für alpinen Skisport und Gras-Skilauf, (1995 fand hier die Weltmeisterschaft der Junioren statt) Skilanglauf, Skischule, Konzerte, Heimatabende, Ausflugsfahrten, Bücherei, Kinderspielplätze, beheiztes Freibad.


Märkte

Mai, Juli, Dezember


Wiederkehrende Feste:

Zuckerhutfest (Pfingstmontag), Heimat-und Schützenfest (2. Wochenende im Juni), Arzberger Bergkristall (überregionaler Volksmusikwettbewerb, Oktober).
 










hierzu mehr unter Bildung & Kultur


Geschichtliches über Arzberg

Stadt mit Bergwerks- und Porzellantradition. Reizvolle Lage im Tal der Röslau, waldreiche Gegend. Gepflegte Hotels, Pensionen, Gaststätten, gutbürgerliche Küche, Privatzimmer, Ferienwohnungen und Urlaub auf dem Bauernhof.

Sehenswürdigkeiten:

Kirchenburganlage aus dem 14/15. Jahrhundert mit Wehrmauer und Pulverturm. Spätbarocke ev. Pfarrkirche, deren heutige Gestalt aus den Jahren 1790-1792 stammt, bemerkenswerter Kanzelaltar von 1792 unter Einbeziehung der früheren Kanzel von 1695.
Steinerne Chronik an der Kirchenaußenmauer. In der Wehranlage: Gruftkapelle, querrechteckiger Rokokobau von 1792: Benckendorff-sche Gruft, mit Grabdenkmälern. Spätgotische Friedhofsbefesti-gung.

Katholische Pfarrkirche von 1874 / 1875 in neugotischem Stil erbaut. Holzfigur: Maria mit dem Kind, spätgotisch aus dem 15. Jahrhundert.

Wohnhaus Alexander von Humboldts, der sich hier in den Jahren 1792-1798, als Bergassessor aufhielt. Ehemalige Eisen-hämmer, aus dem 14.-17. Jahrhundert. Ein Exemplar ist auf dem Rathausparkplatz zu besichtigen.

Schloß im Ortsteil Röthenbach, erbaut 1559-1561. Durchgreifende Restaurierung in den Jahren 1981-1984. Das Schloß ist ein Kulturdenkmal hohen Ranges. Es befindet sich heute im Privatbesitz der Familie von Waldenfels.
Ehemaliges Rittergut und Schloß derer von Benckendorff im Ortsteil Schlottenhof. Erbaut wurde das ehemalige Lehensgut 1750-1753 unter Verwendung eines älteren Teils von 1600. Künstlerisch interessant ist die, aus örtlichen Gründen, schiefwinklige Durchfahrt im südlichen Teil des Traktes. Auf der achtseitigen Brunnensäule befindet sich der "Schlottenhofer Brunnenwastl", eine Steinfigur in Egerländer Tracht.

hierzu mehr unter Bildung & Kultur im Bereich Geschichte


Ausflüge in unsere Nachbarschaft


Sehenswürdigkeiten in unseren Nachbarstädten

Arzberg, idealer Standort und Ausgangspunkt für Ihre Unternehmungen im Fichtelgebirge, im Vogtland und dem Böhmischen Bäderdreieck. Innerhalb kurzer Zeit erreichen Sie auf gut ausgebauten Straßen alle wichtigen Ziele der näheren und weiteren Umgebung.

Bedeutende Industriestadt, kultureller Mittelpunkt des Umlandes. Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus von 1566, Lorenzkirche mit Hertnid-Altar, Michaeliskirche mit Heidenreich-Orgel, Stadtpark Theresienstein mit botanischem Garten. Kleinzoo und Aussichtsturm, Naherholungsgebiet am Untreusee, Freizeit und Erlebnisbad: Am oberen Anger. Flughafen: Rundflüge und Flugschule, Golfplatz, Freiheitshalle mit großem Veranstaltungsangebot (Konzerte, TV-Shows), Theater (Oper, Operette), Museum "Bayr. Vogtland", Volkssternwarte.

Stadt des Porzellans, Sitz bedeutender Porzellanfabriken. Sehenswürdigkeiten: Fußgängerbereich mit Porzellanbrunnen und Porzellanpflaster, künstlerisch gestaltete Fabrikfassaden (Hundertwasser und Morandini), Rosenthal-Theater, Hutschenreuther-Eissporthalle, Konzerte, Kunstausstellungen, Internationale Grenzland-Filmtage, Goldberg und Rosenthal-Park, romantisches Egertal, Seengebiet Häusellohe, Kornberggebiet, Grenzübergang Selb-Asch in die Tschechische Republik.

Stadt der Spitze. Sehenswürdigkeiten: Spätgotisches Rathaus mit schöner Fassade, Lutherkirche: barocker Zentralbau mit doppelgeschossigen Emporen und einem bedeutenden Schnitz-Altar, Vogtlandmuseum in drei ehemaligen Patrizierhäusern aus dem 18. Jhrh.

Nutzung der Heilquellen seit 1833, Brunnentempel mit Marienquelle, Wandelhalle mit Moritzquelle, Kurhaus mit Heimatstube, Gondelteich im Kurpark, Evangelische Pfarrkirche St. Trinitatius mit wertvoller, spätgotischer Schnitzfigur.

Wiege der Deutschen Porzellanindustrie, Burg mit Aussicht ins Egertal, Carolinenquelle (Eisensäuerling), Museum der Deutschen Porzellanindustrie mit ständig wechselnden Ausstellungen.

Kleines Radonbad mit Kurhaus, Park und Trinkhalle. Kurbetrieb seit 1912, Heimatstube.

Kleines, aber feines Kurbad, dessen Glaubersalzquellen schon seit Jahrhunderten bekannt sind. Das Flair längst vergangener Zeiten begleitet den Erholungssuchenden, wenn er durch den Kurpark und die Hauptstraße schlendert. Auch hier sehr imposante Architektur.

Naturschutzgebiet Soos
Ganz in der Nähe des Kurortes Franzensbad, in unserem Nachbarland Tschechien. Weiträumiges Sumpfgebiet und ausgedehnte Wälder wechseln einander ab. Zwischen Schwefelquellen und Wasserläufen, führt uns ein Wanderpfad durch Rückzugsgebiete gefährdeter
Pflanzen und Tierarten.

Zu einem Rundgang lädt der historische Stadtkern mit seinem idyllischen Marktplatz ein. Wallensteinmuseum, Außenstelle der Universität Pilsen.

Sehr schöne alte Kurstadt. Das größte der 3 Bäder in unserer tschechischen Nachbarschaft. Erholung auf königliche Art. Noch heute zeugt die imposante Architektur aus dem 19. Jahrhundert von einer herrschaftlichen Ära. Sehr schöne Kuranlagen.

Die dritte Station im Böhmischen Bäderdreieck. Das wohl schönste Bad in unserer tschechischen Nachbarschaft. Die prachtvolle Einkaufsstraße und die herrschaftlichen, prunkvollen Häuser und Villen der Jahrhundertwende, die Heilquellen und Brunnen im herrlich gelegenen Kurpark dürften wohl einmalig in dieser Gegend sein. Die drei Bäder haben über Jahrhunderte hinweg große Erfahrung in der Heilbehandlung verschiedener Leiden.

Historisches Zentrum des Stiftlandes, barocke Basilika mit größter Kirchen- und Klostergruft Deutschlands, kunstvolle Klosterbibliothek. Die bekannte Dreifaltigkeitskirche Kappl. Stiftlandmuseum.

Max Reger Stadt, schöner alter Stadtkern, historisches Rathaus.

Stadt des Bleikristalls, schon seit Jahrhunderten wird in dieser Gegend Glas geschmolzen und zu Gebrauchs- und Ziergegenständen verarbeitet.

"Das tiefste Loch Europas", durch die kontinentale Tiefbohrung.

Zentraler Treffpunkt im Fichtelgebirge, Einkaufs- und Handelszen-trum. Historisches Rathaus aus dem 14. Jahrhundert, Egerlandmuseum, St. Bartholomäuskirche aus dem 14. Jhrh., Ozonhallenbad mit Sauna und Solarium, Naherholungsgebiet Weidersberg, Egerlandtag, Marktredwitzer-Haus im Steinwald, Kösseinehaus.

Seit 250 Jahren staatlich anerkanntes Heilbad im Wald. Kurmittelhaus, Trinkhalle, Kurpark und Konzertplatz, Markgräfliches Schloß, Schloßterrassen, Kurkonzerte. Wanderungen ins Felsenlabyrinth der Luisenburg.

Staatlich anerkannter Luftkurort, Fichtelsee mit Naherholungs-und Naturschutzgebiet, ehemaliges Silbereisenbergwerk Gleisinger Fels, Ozonhallenbad mit Heißwasserbecken im Freien, Blockmeere und Felsenlabyrinth Schneeberg und Platte, Aussichtsturm Ochsenkopf, Glasschleifereien, Knopfmuseum, Automobilmuseum.

Richard Wagner Festspiele, Universität, ehem. Residenz des Markgrafen von Bayreuth-Kulmbach, Eremitage mit altem Schloß und römischem Theater, Haus Wahnfried, Stadtkirche, achteckiger Schloßturm. Museen: Richard-Wagner-Museum, Deutsches Schreibmaschinen-Museum, Deutsches Freimaurer Museum, Jean-Paul-Museum, Brauereimuseum Gebr. Maisel, Spielzeug-museum, lwalewa-Haus (Afrikamuseum in der Universität).


Sechsämterstadt, historisches Zentrum des ehemaligen Sechs-ämterlandes. Festspielstadt, Felsenlabyrinth Luisenburg mit Naturbühne und alljährlichen Festspielen. Klassizistisches Stadtbild mit Koppetentor und Stadtkirche, Kösseinemassiv, Erholungszen-tren Katharinenberg und Sportteich, Fichtelgebirgs-Museum mit Mineraliensammlung.

Bischofsgrün
Staatlich anerkannter Luftkurort, Kurmittelhaus, Höhenklinik der LVA, Kneippanlage, Naturpark, Ehrenfriedhof, Naturlehrpfad im Weißmaintal, Asenturm und Fernsehturm auf dem Ochsenkopfgipfel, Waldsee Karches, Seilschwebebahn zum Ochsenkopfgipfel, Sommerrodelbahn, Blockmeer auf dem Haberstein, Nußhardt, Rudolfstein, Saale-, Naab-, Eger- und Weißmainquelle.

Staatlich anerkannter Erholungsort. Friedhofskirche, Stadtpfarrkir-che, Keller und Scheunenstraße, Felsentürme Rudolfstein und Drei Brüder, Waldsteintürmchen, Teufelstisch, Bärenfang, Ruine "Rotes Schloß", Weißenstädter See, Ruine Epprechtstein, Rudolf-stein, Zinngießerei in Marktleuthen.


Interessengemeinschaft
Natur und Geotouren
Hohenberg i. Fichtelgebirge

Portal der Interessengemeinschaft Natur und Geotouren i. Fichtelgebirge

Die Interessengemeinschaft Natur- und Geotouren umfasst einen Zusammenschluss von ausgebildeten und geprüften/zertifizierten Gäste-, Wander- und Geologieführern aus der Region.

Die "IG Natur und Geotouren Hohenberg" ist Mitglied im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V..


Aktuelle Informationen, Veranstaltungshinweise und Bekanntmachungen.

Informationen zu Dienstleistungen, Bauen, Wohnungen, wichtigen Adressen, Stadtdaten, Verwaltung und Stadtrat.

Ausflugsziele und Infos rund um Arzberg, Übersicht Gaststätten, Hotel- und Pensionen, Ferienwohnungen und Werksverkäufe.

Informationen rund um Bildung und Kulurelle Angebote wie Bücherei, Musikschule,Schulen, Volkshochschule, Museen und Vereinen.

Firmenverzeichnisse und -profile, verfügbare Gewerbeflächen, Werksverkäufe, Infrastrukturmaßnahmen und Breitbandausbau.

Projekte und Stadtumbau.

Adapt2DC
Smart-Grid-Solar

   
   
 

Aktuelles Willkommen Veranstaltungskalender Bekanntmachungen Freibad Gästebuch Webcam Bürgerservice wichtige Adressen Mietwohnungen Bauen & Wohnen Förderung Stadtverwaltung Stadtrat Stadtdaten Tourismus Gaststätten Hotels & Pensionen Ferienwohnungen Werksverkäufe Bildung & Kultur Musikschule Bücherei Schulen Betreuungsangebote Volkshochschule (VHS) Museen Geschichte Vereine Wirtschaft Firmenverzeichnis Gewerbeflächen Werksverkäufe Breitband 1. BA 2. BA 3. BA Stadtentwicklung Stadtumbau Studien Ergebnisse Gremien Presse Info ADAPT2DC Smart-Grid-Solar Suche Kontakt Impressum Links & Partner Fotoshows