BayernID     Formularcenter     Sicherer Dialog    

Informationen zum Coronavirus    •Oberfränkische Fotoschau in Arzberg    •Sperrung Marktredwitzer-Str.    •Schnupperkurse Musikschule    •Bayernwerk Energiemonitor Arzberg




Informationen zum Coronavirus
Bekanntmachung

eingeschränkte Öffnungszeiten, Besuch nur mit 3G

Stadtverwaltung und Stadtwerke,
geschlossen
Termine bitte telefonisch oder per E-Mail vereinbaren


öffentliche Sitzungen des Stadtrats, Besucherregelungen

Für Besucher von Stadtratssitzungen ist neben der FFP2-Maskenpflicht auch das Vorliegen eines aktuellen Negativtests (3G) erforderlich. Diese Pflicht gilt erstmals für die Bauausschusssitzung am 12.05.2021.


12.01.2022

Pressemeldung

Ab Donnerstag, 13. Januar 2022, setzt die Stadt Arzberg eine Empfehlung aus dem Bayerischen Gesundheitsministerium um, die sowohl Besucher als auch Mitarbeiter in der kritischen Infrastruktur, zu der auch die Städte zählen, schützen soll, da damit zu rechnen sei, dass sich die Omikron-Variante stark ausbreiten wird.

Der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der kritischen Infrastruktur in den verschiedensten Bereichen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Gleichzeitig sollen Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin die Möglichkeit haben, Amtsgeschäfte vollumfänglich ausüben zu können.

Besuche bei der Stadt Arzberg unterliegen dann der 3G-Regel. Der Zugang ist also nur noch für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Alle Besucherinnen und Besucher müssen beim Zutritt einen Impfnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder einen aktuellen, negativen Corona-Test gemeinsam mit einem gültigen Ausweisdokument vorlegen.
Akzeptiert werden dabei die Testergebnisse einer offiziellen Teststation, einer Apotheke oder eines Arztes. Schüler gelten mit Blick auf die regelmäßigen Tests in der Schule als getestet. Sie müssen lediglich einen Schülerausweis vorlegen. Zu allen persönlichen Terminen muss weiterhin eine FFP2-Maske getragen werden.

Um im Sinne der Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Kontakte soweit wie möglich zu vermeiden, wäre es sehr begrüßenswert, wenn Bürger den Gang in die Stadtver-waltung nur dann antreten, wenn sich ihr Anliegen nicht telefonisch oder auf digitalem Weg erledigen lässt. Für Anliegen, die einen persönlichen Besuch in der Stadtverwaltung erfordern, ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich.

Die Maßnahme dient zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie des Personals damit die Stadtverwaltung auch weiterhin nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet und handlungsfähig bleiben kann.

Stadt Arzberg
Helm

Vorangegangene Pressemitteilung anzeigen ...

27.10.2020

Pressemitteilung

Schließung der Dreifachsporthalle

Sehr geehrte Nutzer unserer Dreifachsporthalle in Arzberg,

wie bereits für Hallen des Landkreises gültig schließt auch die Stadt Arzberg wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen ab 28.10.2020 ihre Dreifachsporthalle. Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung, die aber letztendlich im Interesse aller Nutzerinnen und Nutzer unserer Sporthalle, sowie zum Schutz der Allgemeinheit getroffen wurde. Sobald die Halle für sportliche Zwecke wieder zur Verfügung gestellt werden kann, werden wir uns umgehend bei Ihnen melden.

Bitte informieren Sie Ihre Sportlehrkräfte, Ãœbungsleiter/innen, Trainer/innen und Sportler/innen, die von der Schließung betroffen sind. Wir empfehlen Vereinen, die eigene Hallen unterhalten, ähnlich zu verfahren.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Göcking
Erster Bürgermeister


18.03.2020

Pressemitteilung

Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist die Vermeidung von Sozialkontakten.

Die Stadt Arzberg appelliert deshalb an alle Bürger ihre Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken. "Wir müssen unseren Parteiverkehr ab Donnerstag, 19.03.2020 leider erheblich beschränken. Dies tun wir zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen" so Bürgermeister Stefan Göcking "Bitte sehen Sie derzeit von Besuchen im Rathaus ab und kontaktieren Sie uns zunächst telefonisch oder per EMail." Termine sind nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung beim jeweiligen Sachbearbeiter oder allgemein unter Tel. 09233/404-0 möglich. Gerne können Termine auch vorab per Mail vereinbart werden unter stadt@arzberg.de.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger ab sofort genau zu überlegen, ob es nötig ist, ihr Anliegen zum jetzigen Zeitpunkt und persönlich vorzubringen.


16.03.2020

Pressemitteilung

Eingeschränkter Parteiverkehr in der Stadtverwaltung Arzberg wegen SARS-CoV-2 (Corona)

Aufgrund der aktuellen dynamischen Situation wegen der Corona Pandemie und der Ausrufung des Katastrophenfalles in Bayern wird ab Dienstag, den 17. März 2020 der Parteiverkehr in der Stadtverwaltung Arzberg nur eingeschränkt aufrechterhalten.

Die öffnungszeiten werden Montag bis Freitag auf 9.00 bis 12.00 Uhr festgesetzt. Bitte prüfen Sie vorab, ob ein persönlicher Kontakt unbedingt notwendig ist und kontaktieren Sie uns telefonisch unter 09233/404-0 oder per E-Mail unter stadt@arzberg.de.

Bitte beachten Sie außerdem, dass ab Montag, den 16. März 2020 die Volkshochschule Außenstelle Arzberg (VHS), die Stadtbücherei und die Sing- und Musikschule Arzberg geschlossen sind.

Die Maßnahmen sind erforderlich, um auch bei einer eventuellen Infektion eines Mitarbeiters den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten.

An dieser Stelle bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger eindringlich die bekannten Hygieneregeln zu beachten sowie die sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Bitte zeigen Sie Solidarität mit den Risikopersonen, Mitgefühl und praktische Unterstützung in der Nachbarschaft um diese besondere Situation zu meistern.


13.03.2020

Pressemitteilung


Absage von Veranstaltungen und Schließen von städtischen Liegenschaften in Arzberg wegen Coronavirus

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Es muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Als bayernweit anzuordnende Maßnahme des Infektionsschutzes erging heute die Anweisung, dass Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern landesweit untersagt werden.

Bei SARS-CoV-2 handelt es sich um einen Krankheitserreger, der sich in Bayern derzeit stark verbreitet. In allen Regierungsbezirken wurden bereits Krankheits- und Ansteckungsverdächtige festgestellt. Durch den vorherrschenden Ãœbertragungsweg über Tröpfchen, z.B. durch Husten, Niesen, und durch teils mild erkrankte oder auch asymptomatisch infizierte Personen kann es zu Ãœbertragungen von Mensch-zu-Mensch kommen.
 
Bürgermeister Stefan Göcking: "Aus den genannten Gründen hat der Krisenstab heute entschieden, nicht nur Großveranstaltungen, sondern alle städtischen Veranstaltungen zunächst bis zum 30.04.2020 abzusagen. Es ist jetzt wichtig zu handeln! Bis einschließlich 30.04.2020 stehen auch städtische Räume und Liegenschaften nicht als Veranstaltungsorte zur Verfügung. Betroffen hierfür sind auch die städtische Musikschule, die städtische Bücherei sowie die Dreifachturnhalle.

Der Krisenstab der Stadt Arzberg ist der Meinung, lieber restriktive Entscheidungen zu treffen und so der sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus aktiv entgegenzuwirken. Wir wollen mit dieser Entscheidung die Bürgerinnen und Bürger schützen. Des Weiteren appellieren wir an Vereine, Organisationen und private Veranstalter zu prüfen, ob z.B. Mitgliederversammlungen und Veranstaltungen abgesagt werden können."

Aktuell gibt es weder in Arzberg noch im Landkreis Wunsiedel bestätigte Fälle. Die Stadt Arzberg will aber alles dafür tun, dass das nach Möglichkeit möglichst lange so bleibt. Ziel ist es, eine Ausbreitung deutlich zu verlangsamen. Das kann nur funktionieren, wenn jeder einzelne Einschränkungen im sozialen Leben hinnimmt  ein vergleichsweise einfacher Schritt ist die Absage nicht zwingend nötiger Veranstaltungen.

Durch das dann hoffentlich langsamere Voranschreiten der Infektionswelle soll eine Ãœberlastung der ambulanten und stationären Versorgung vermieden werden und so die Bürgerinnen und Bürger bestmöglich geschützt werden. Auch und gerade junge, gesunde Menschen sind nun in der Verantwortung, möglichst alle Empfehlungen einzuhalten, um ältere oder kranke Personen nicht zu gefährden.

An dieser Stelle wollen wir ebenfalls noch folgende Hinweise geben:

Die Stadt Arzberg bittet alle Bürgerinnen und Bürger eindringlich, die bekannten Hygienemaßnahmen zu beachten:
  • auf Begrüßungen per Handschlag sowie Umarmungen verzichten
  • gute Handhygiene also regelmäßiges, gründliches Händewaschen (mindestens 20 Sekunden) mit Seife
  • Abstandhalten von Krankheitsverdächtigen Personen
  • beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand zu anderen Personen halten und wegdrehen
  • in ein Einwegtaschentuch niesen oder schnäuzen.
  • nach dem Nase putzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen
  • ist kein Taschentuch griffbereit, beim Husten oder Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich von anderen Personen abwenden
  • nicht mit den Händen ins Gesicht fassen
Auch das richtige Verhalten bei Krankheitssymptomen ist wichtig. Erste Anzeichen sind Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber. Einige Betroffene leiden zudem an Durchfall. Bei einem schweren Verlauf können Atemprobleme oder eine Lungenentzündung eintreten. Nach einer Ansteckung können Krankheitssymptome bis zu 14 Tage später auftreten.

Personen, die sich in einem Gebiet aufgehalten haben, in dem bereits Erkrankungsfälle mit dem neuartigen Coronavirus aufgetreten sind, sollten unnötige Kontakte zu weiteren Personen vermeiden und nach Möglichkeit zu Hause bleiben. Dann sollte zunächst die Hausärztin oder der Hausarzt telefonisch kontaktiert werden, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Betroffene, die sich sicher sind, dass sie Kontakt zu einer am Coronavirus erkrankten Person hatten, wenden sich bitte direkt an das zuständige Gesundheitsamt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel. 116117.

Ausführliche Informationen zum Coronavirus gibt es auch auf den nachfolgend genannten Internetseiten:

Arzberg, 13.03.2020

Stefan Göcking
Erster Bürgermeister
[... zum schließen doppelt Mausdrücken]




Oberfränkische Fotomeisterschaft 2022
Samstag, 26.03.2022 - ab 10:30 Uhr
Volkskundliches Gerätemuseum Bergnersreuth

Die Oberfränkische Fotomeisterschaft 2022 findet in diesem Jahr in Arzberg statt. Der Fotoclub Arzberg freut sich schon als Ausrichter auf viele tolle Bilder aus dem ganzen Bezirk. Ab dem 27. März 2022 gibt es die besten Bilder Oberfrankens in einer großen Fotoausstellung im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth zu sehen.

Preisverleihung und feierliche Eröffnung der Ausstellung sind bereits am 26. März um 14 Uhr. Ebenfalls am 26. März um 10:30 Uhr findet die Bezirkstagung der oberfränkischen Fotoclubs und Mitglieder des DVF (Deutscher Verband für Fotografie) in Bergnersreuth statt.

 26.03.22, 10:30 Uhr
Bezirkskonferenz der Oberfränkischen Fotoclubs im Gerätemuseum Bergnersreuth
 26.03.22, 14:00 Uhr
Preisverleihung und Ausstellungseröffnung im Gerätemuseum Bergnersreuth
 27.03.22 - 29.05.22
Fotoausstellung „Oberfränkische Fotomeisterschaft“ im Gerätemuseum Bergnersreuth


Veranstalter: Fotoclub Arzberg



Sperrung Marktredwitzer Str.
Arzberg, voraussichtlich ab 10.01.2022

Die Marktredwitzer Straße wird voraussichtlich, je nach Witterung, am 10.01.2022 wegen Kanalbauarbeiten wieder voll gesperrt.

Die Umleitung erfolgt dann über die Lehmannstraße bzw. über die Röthenbacher Straße.




Schnupperkurs an der Sing- und Musikschule 2021/2022
Arzberg, 18.11.2021


Die städtische Sing- und Musikschule Arzberg bietet im Schuljahr 2021/2022 zwei Schnupperkurse an:
  • Musik hören und in Bewegung übertragen
  • Luft in Klang verwandeln
Bei Interesse füllen Sie einfach die Anmeldung aus:

Anmeldung Schnupperkurse an der Städt. Sing- und Musikschule Arzberg




Energiemonitor Stadt Arzberg
Information


Aktuelle Informationen, Veranstaltungshinweise und Bekanntmachungen.

Informationen zu Dienstleistungen, Bauen, Wohnungen, wichtigen Adressen, Stadtdaten, Verwaltung und Stadtrat.

Ausflugsziele und Infos rund um Arzberg, Übersicht Gaststätten, Hotel- und Pensionen, Ferienwohnungen und Werksverkäufe.

Informationen rund um Bildung und kulturelle Angebote wie Bücherei, Musikschule, Schulen, Volkshochschule, Museen und Vereinen.

Firmenverzeichnisse und -profile, verfügbare Gewerbeflächen, Werksverkäufe, Infrastrukturmaßnahmen und Breitbandausbau.

Projekte und Stadtumbau.

Adapt2DC
Smart-Grid-Solar

   
   
 

Aktuelles Willkommen Veranstaltungskalender Bekanntmachungen Gästebuch Webcam Stellenangebote Bürgerservice Stadtverwaltung wichtige Adressen Mietwohnungen Bauen & Wohnen Stadtrat Stadtdaten Tourismus Gaststätten Hotels & Pensionen Ferienwohnungen Werksverkäufe Bildung & Kultur Vereine Musikschule Schulen Betreuungsangebote Volkshochschule (VHS) Bücherei Museen Geschichte Wirtschaft Firmenverzeichnis Gewerbeflächen Werksverkäufe Breitband 1. BA 2. BA 3. BA (Höfebonus) Stadtentwicklung Stadtumbau Smart-Grid-Solar Suche Wahlen Datenschutz Impressum Links & Partner Fotoshows APP